Verkehrsinformationszentrale: Rolle und Konzeption dargestellt am Beispiel der VIZ NRW

Die Verkehrsinformationszentrale (VIZ) nimmt die Aufgaben eines Informationsknotens fuer das Verkehrsmanagement wahr. Ihre Aufgaben bestehen in der Entgegennahme von Daten externer Quellen sowie der nutzerbezogenen Aufbereitung und anschliessenden Verteilung dieser Informationen. Zu diesem Zweck besitzt sie Zugriff auf verschiedene verkehrstechnische Datenbestaende. Eine auf die Belange des Verkehrsmanagements zugeschnittene digitale Karte dient als grundlegendes einheitliches Referenzsystem. Die Weitergabe der Daten erfolgt ueber unterschiedliche Kommunikationsschnittstellen zu anderen Verkehrsinformationszentralen, Service-Providern und oeffentlich zugaenglichen Internet-Servern. Die Vielfalt der gelieferten Informationen erfordert die fortwaehrende Ueberwachung der Datenqualitaet. Ein technisches Benchmarking ermoeglicht die Formulierung entsprechender Service-Level-Vertraege mit den Abnehmern. Als Beispiel fuer diese Aussagen wird im Beitrag die VIZ des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) behandelt.

  • Availability:
  • Authors:
    • KIRSCHFINK, H
    • POSCHMANN, M
    • Ziegler, U
  • Publication Date: 2002

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01191752
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:53PM