Sanierung des Wedelkanals in Heidenheim

Frueher war der Wedel ein durch die Stadt Heidenheim fliessendes offenes Gewaesser. Bei Hochwasser kam es haeufig zu Ueberschwemmungen der Innenstadt. 1929 wurde der Wedel reguliert und im Bereich der Innenstadt durch einen unterirdischen Kanal, der als zweizelliger Rahmen aus Stahlbeton ausgebildet war, gefuehrt. Die Decke des Kanals war befahrbar und wurde fuer Schwerverkehr nach den damaligen Normem bemessen. Der bauliche Zustand des Kanals verschlechterte sich im Lauf der Zeit immer mehr. Zwischenzeitlich durchgefuehrte Instandsetzungen waren nicht sehr erfolgreich, sodass die Schaeden weiter zunahmen und schliesslich eine durchgreifende Sanierung notwendig wurde. Die Planung der Instandsetzungsmassnahme wird beschrieben. Wegen der Lage des Kanals in einer Hauptverkehrsachse war ein Abbruch und Neubau in offener Bauweise nicht moeglich, sondern es wurde im Schutze des alten Rahmens unterirdisch ein neues Inliner-Bauwerk, bestehend aus zwei getrennten Roehren in Stahlbeton hergestellt. Die Durchfuehrung der Bauarbeiten mit den verschiedenen Bauabschnitten wird dargestellt.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01191590
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:50PM