Die Auswirkung der Duebellage auf das Langzeitverhalten von Betondecken

Fahrbahndecken aus Beton werden durch Fugen in einzelne Platten unterteilt. Zur Gewaehrleistung einer ausreichenden Querkraftuebertragung werden an den Fugen zusaetzlich Duebel eingebaut. Auf Grund langjaehriger Erfahrungen wird im Technischen Regelwerk fuer die Duebel eine Mindesteinbindelaenge von 200 mm gefordert. Eine theoretische Betrachtung der erforderlichen Duebeleinbindelaenge verbunden mit umfangreichen Laborversuchen und einer ausgiebigen Literaturrecherche zeigt, dass die Wirkungsweise der Querscheinfugenkonstruktion bei Duebeleinbindelaengen groesser zirka 100 mm unveraendert bleibt. Faellt aber die kuerzere Einbindelaenge der Duebel unter diesen Wert, so steigt die Beanspruchung der Fugenkonstruktion an.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 653-6
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01191183
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:27PM