Die Rolle der Geschwindigkeit bei spektakulaeren Unfaellen im Strassenverkehr: Koennen Zeitungsberichte zur Verkehrssicherheit beitragen?

Die Berichterstattung in den Zeitungen ueber spektakulaere Unfaelle knuepft meist gerade an den medienwirksamen Besonderheiten der Unfaelle an. Die Auswahl der Unfaelle, ueber die berichtet wird, erscheint vielfach zufaellig. Eine systematisierte Berichterstattung verbunden mit dem Ziel, auf das Fahrverhalten der Leser positiv einzuwirken, findet nicht statt. Da sich aus der Bundesstatistik ueber Strassenverkehrsunfaelle ablesen laesst, dass auf den Autobahnen eine hohe Anzahl von Unfaellen in jenen Abschnitten geschieht, in denen die zulaessige Hoechstgeschwindigkeit nicht beschraenkt ist, wird hier Handlungsbedarf ausgemacht. Auch innerorts muss noch forcierter als bisher auf eine sichere Geschwindigkeitswahl hingewirkt werden. Fuer den politischen Bereich wird gefordert, Geschwindigkeitsueberschreitungen kuenftig als Straftat zu ahnden. Im technischen Bereich waere durch Androhung fiskalischer Konsequenzen fuer leistungsstarke Wagen die Industrie zu veranlassen, ihre Produktstrategie zu veraendern.

  • Authors:
    • MENZEL, C
  • Publication Date: 2002

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01191176
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:26PM