Weniger Laermbelaestigung in der Wohnung und am Arbeitsplatz (?)

Der Artikel beschaeftigt sich mit der Auswertung von repraesentativen Umfragen zum Thema Laermbelaestigung in der Wohnung und am Arbeitsplatz. Das Institut fuer Demoskopie Allensbach berichtete im Herbst 2002 ueber eine ruecklaeufige Zahl (von 8 auf 4 Prozent) derjenigen, die darunter leiden muessen, dass es in ihrer Wohnnaehe oft oder staendig Laerm gibt. Nach Angaben der Berufsgenossenschaften ist die Laermschwerhoerigkeit heute noch die haeufigste Berufskrankheit. Im Jahre 2000 sind 6.872 Faelle von Laermschwerhoerigkeit neu als Berufskrankheit anerkannt worden, was einem Anteil von 37 Prozent entspricht. Im Beitrag werden Umfragen verschiedener Meinungsforschungsinstituten mit einander verglichen und hinsichtlich der Interpretationsfaehigkeit der unterschiedlichen Befragungen untersucht.

  • Authors:
    • ORTSCHEID, J
  • Publication Date: 2003

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01191106
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:25PM