Zur Verformungsbegrenzung von ueberwiegend auf Biegung beanspruchten Stahlbetonquerschnitten / Limitation of deformation of bending stressed reinforced concrete sections

Der in der Bemessungspraxis wegen seiner Einfachheit bevorzugte Nachweis der Biegeschlankheit als Ersatz einer komplizierten Durchbiegungsberechnung kann nach den vorliegenden Untersuchungsergebnissen mit einigen Modifikationen weiterhin als ausreichend und ingenieurmaessig angesehen werden. Zur Erfassung des Einflusses der Bauteilgeometrie auf die Bauteilverformungen wird fuer die Anwendung in der Praxis ein Naeherungsansatz vorgeschlagen, bei dem zwischen Balken- und Plattentragwerken unterschieden wird. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: Because of its simplicity the proof of bending slenderness was up to now preferred as an alternative for a complicated calculation of deformation. According to the presented study this proof with some modifications can furthermore be seen as sufficient and engineer moderate. An approximate method for practice application is suggested which includes the influence of the geometry on the deformations. Here it will be differentiated between beam and plate structural systems. (A)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01190813
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:20PM