Beifahrer. Eine Untersuchung ueber die psychologischen und soziologischen Aspekte des Zusammenspiels von Fahrer und Beifahrer

Neuerdings werden die Interaktionsprozesse zwischen Fahrer und Beifahrer zunehmend als bedeutsam fuer das Verhalten des Fahrers gewertet. Man hat erkannt, dass die Kommunikation und Interaktion zwischen Fahrzeuginsassen vielfach sicherheitsrelevant sind. Vor diesem Hintergrund unternimmt die vorliegende Untersuchung den Versuch, eine Reihe von Fragen zu beantworten, die sich aus der Anwesenheit von Bei- oder Mitfahrern ergeben. Der Bericht ueber die Untersuchung gliedert sich in folgende Abschnitte: 1. Aufgabenstellung der Untersuchung, 2. Einige Erkenntnisse zum Zusammenwirken von Fahrern und Mitfahrern (Psychologische Aspekte; Die Bedeutung von Rollenkonstellationen; rechtliche Aspekte), 3. Informationen zur Besetzung von Pkw (Besetzungszahlen auf Autobahnen, Landstrassen und innerorts; Typische Sitzplatzbelegungen; Haeufigkeiten von Fahrten in Begleitung), 4. Mitfahrer und Unfallverwicklung (Erkenntnisse zum Einfluss von Mitfahrern auf das Fahrverhalten; Auswirkungen von Mitfahrern auf das Unfallrisiko; Die Bedeutung situativer Rahmen- oder Randbedingungen; Zahl und Struktur verunglueckter Pkw-Fahrer und Mitfahrer), 5. Das Erleben der Mitfahrsituation (Empfindungen als Beifahrer; Praeferierte Fahrer und Rollenbezuege; Fahrfunktionale Taetigkeiten des Beifahrers; Streit im Auto aus der Beifahrerperspektive; Direkte Einflussnahme von Mitfahrern auf den Fahrer), 6. Beifahrer aus der Sicht des Fahrers (Fahrtzwecke und Fahrbedingungen, bei denen Mitfahrer besonders erwuenscht sind; Beliebte und weniger beliebte Beifahrer; Konflikte mit Beifahrern; Streitigkeiten im Auto; Umgang des Fahrers mit Beifahrern; Berichteter Einfluss des Beifahrers auf die Regelbefolgung; Berichteter Einfluss von Beifahrern auf den Fahrstil; Wahrgenommene Veraenderungen im Fahrverhalten des Autos), 7. Zusammenfassung in 30 Thesen (Drei Thesen zu quantitativen Aspekten der Mitfahrer in Pkw; Vier Thesen zur generellen Praeferenz des Fahrers bezueglich der Mitfahrt anderer; Drei Thesen zur Beliebtheit von Beifahrern; Sechs Thesen zum Empfinden der Beifahrer; Sechs Thesen zur Kooperation zwischen Fahrer und Beifahrer; Drei Thesen zu Konflikten zwischen Fahrer und Beifahrer; Fuenf Thesen zum Einfluss von Beifahrern auf das Unfallrisiko), 8. Empfehlungen fuer Fahrer und Beifahrer zum sicheren, konfliktfreien und angenehmen Miteinander, 9. Methodisches Vorgehen.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01190730
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:18PM