Vermoegensabschoepfung bei Ordnungswidrigkeiten im gewerblichen Gueter- und Personenverkehr

Es wird auf eine Empfehlung des 40. Deutschen Verkehrsgerichtstages Bezug genommen, wonach die Einbeziehung der wirtschaftlichen Vorteile bei der Ahndung von sicherheitsrelevanten Verkehrsverstoessen staerker beruecksichtigt werden sollte. Die hierbei zu beruecksichtigenden Ziele und Begriffe werden eroertert, insbesondere der Begriff der Vermoegensabschoepfung. Es kommt nicht nur auf den erwirtschafteten Gewinn, sondern auf die gesamte Hoehe des Vermoegensvorteils an. Dargestellt wird die derzeitige Rechtslage, getrennt nach Straftaten und Ordnungswidrigkeiten; die Zielstellung ist grundsaetzlich dieselbe. Zur Erlaeuterung werden acht Anwendungsfaelle der Vermoegensabschoepfung im gewerblichen Gueter- und Personenverkehr angefuehrt. In einem weiteren Abschnitt wird die praktische Anwendung der Beruecksichtigung des wirtschaftlichen Vorteils bei der Bayerischen Polizei und der Bayerischen Zentralen Bussgeldstelle dargestellt. Zur Umsetzung in die Praxis wird die strategische Vorgehensweise geschildert.

  • Availability:
  • Authors:
    • BERTHEL, R
    • BRUEGGEMANN, K -
    • MASSMANN, M
    • FENDL, U
    • ZIELBAUER, G
    • KLEINLE, J
  • Publication Date: 2002

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 302-6
  • Serial:
    • Polizei
    • Volume: 93
    • Issue Number: 11
    • Publisher: Carl Heymanns Verlag
    • ISSN: 0032-3519

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01190720
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:18PM