Luftfracht bleibt trotz Rueckschlaegen ein Wachstumsmarkt

Die Luftfracht wurde als Folge der weltweiten Rezession sowie der Terroranschlaege schwer getroffen. 2001 ging die Tonnage um rund 6 Prozent gegenueber 2000 zurueck. Rund 400 in der Wueste von Arizona voruebergehend ausser Dienst gestellte Frachtflugzeuge machen die Marktschwaeche zusaetzlich deutlich. Dennoch herrscht in der Branche Zuversicht, zumindest was die Prognosen anbetrifft. Boeing geht zum Beispiel fuer die naechsten zwei Jahrzehnte von durchschnittlichen Wachstumsraten im Frachtverkehr von nahezu 7 Prozent pro Jahr aus. Erwartet werden zusaetzlich weitere 1.300 Maschinen zu den bereits heute 1.775 weltweit eingesetzten Frachtflugzeugen. Marktfuehrer ist Lufthansa mit rund 8 Prozent Anteil. Des Weiteren wird ueber existierende und neue Luftfrachtallianzen der Fluglinien und der Spediteure berichtet.

  • Authors:
    • MAHRUN, E
  • Publication Date: 2002

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01190695
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:17PM