Erfolgreiches Arbeiten mit Bitumenemulsionen erfordert ein ausgewogenes chemisches Verhalten zwischen Emulgator, Bitumen und Mineralstoffen

Success with bituminous emulsions requires the well-balanced chemistry of emulsifier, bitumen and aggregate

Bitumenemulsionen sind sehr unterschiedlichen Beanspruchungen bei Herstellung, Verwendung und unter Verkehr ausgesetzt und weisen ein entsprechend komplexes Verhalten auf. Durch die Wahl eines geeigneten, nach Art und Menge dem Gesamtsystem aus Bitumenemulsion, Mineralstoffgemisch und Wasser angepassten Emulgators lassen sich die zum Teil ambivalenten Anforderungen aus Bitumentyp, chemischen Eigenschaften des Gesteins, Herstellungsverfahren sowie klimatischen und sonstigen Bedingungen der Baustelle gezielt erfuellen. Unter kurzer Charakterisierung der chemischen Zusammensetzung und der daraus resultierenden Wirkungsweise werden die fuer kationische Emulsionen verwendeten Emulgatortypen (Fettamine, Polyamine, Amidoamine, Imidazuline) und ihre Rolle bei der Herstellung der Emulsion einerseits, bei den weiteren Arbeitsschritten (Spritzen oder Verteilen bei Oberflaechenbehandlungen und Schlaemmen, Mischen, Einbauen und Verdichten bei Mischbauweisen) andererseits erlaeutert. Einwirkung und Beeinflussungsmoeglichkeiten beim Brechen der Bitumenemulsion und der Festigkeitsentwicklung des Kaltasphaltes werden ebenfalls behandelt. Wasserloeslichkeit des Emulgators und Grenzflaechenaktivitaet koennen zur Steuerung ebenso dienen wie die Kombination mehrerer Emulgatoren mit gezielt ausgewaehlten Eigenschaften. Die eingesetzten Mineralstoffe bestimmen mit der Oberflaechenaktivitaet vor allem ihrer Feinanteile Wasseranspruch und Haftverhalten. Ueber eine erhoehte Menge des verbleibenden freien Emulgators kann die Stabilitaet der Mischung erhoeht, ueber die Zugabe von Zement oder Kalkhydrat die Festigkeitsentwicklung beschleunigt werden. Beitrag aus: 5. ISSA Welt-Kongress, 10. - 13. Maerz 2002, Berlin: Kongressbeitraege/5th ISSA World Congress, March 10 - 13 2002, Berlin, Session 6, Paper number 42.

  • Authors:
    • Schilling, P
  • Publication Date: 2002

Language

  • English

Media Info

  • Pagination: 8S
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01190627
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:16PM