Die neuen ZTV Fug-StB mit TL und Technischen Pruefvorschriften fuer Fugen in Verkehrsflaechen

Die neuen Zusaetzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien (ZTV) fuer Fugen in Verkehrsflaechen (ZTV Fug-StB 01) haben eine lange Entwicklung hinter sich. Bei der Bearbeitung wurde immer offensichtlicher, dass eine Fuge Berechnung und Bemessungskriterien unterliegen muss. Die Beanspruchung folgt aus der Bewegung des Fugenspaltes (Aenderung der Fugenspaltbreite). Dabei wirken die Aenderung der Fugenspaltbreite als aeussere Kraft und die zulaessige Gesamtverformung des Fugenfuellstoffes mit der entsprechenden Flankenhaftung als innere Kraft zusammen. Die aeussere Kraft wird von den bauphysikalischen Eigenschaften bestimmt und in dem Mass fuer die Aenderung der Fugenspaltbreite festgelegt. Fuer die Aufnahme der inneren Kraefte enthalten die ZTV Fug-StB 01 eine Reihe von Tabellen, abgestimmt auf die unterschiedlichen Fugenfuellstoffe. Sie sollen dem Planer die Moeglichkeit geben, die richtige Fugenspaltbreite in Abhaengigkeit vom Fugenfuellstoff zu ermitteln. Die arbeitsbedingten Toleranzen und ein Sicherheitsspielraum wurden bei den Anforderungen an die Fugenfuellstoffe in den TL (Technischen Lieferbedingungen) Fug-StB beruecksichtigt. Bei ordnungsgemaesser Bemessung und Vorbereitung nach den ZTV Fug-StB kann eine lange Lebensdauer der Fugenfuellungen erwartet werden.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 510-4
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01190578
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:15PM