Die Messwertqualitaet autarker Detektionssysteme am Beispiel des Traffic Eye Universal

Der Aufbau von staedtischen und regionalen Managementzentralen erfordert den parallelen Ausbau der Verkehrsdatenerfassung. Aufgrund einer oft fehlenden oder nicht ausreichenden flaechendeckenden Infrastruktur zur Datenuebertragung und Stromversorgung koennen Standarddetektoren, wie zum Beispiel Induktivschleifen, hier nur mit hohem Kostenaufwand eingesetzt werden. In vielen Faellen kann daher die flaechendeckende Erfassung nur mit autarken Detektionssystemen erreicht werden. Diese Systeme koennen durch ihre Solarstromversorgung und Datenuebertragung per GSM-SMS flexibel an beliebigen Stellen im Netz eingesetzt werden. Der Bericht beschreibt das Arbeitsprinzip der autarken Detektoren am Beispiel des SITRAFFIC Traffic Eye Universal sowie die Testergebnisse im Hinblick auf die Messwertguete der eingesetzten Infrarotdetektoren, die Zuverlaessigkeit des Datenuebertragungsverfahrens und die zu erwartende Qualitaet und Aktualitaet der Messwerte in der Managementzentrale.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01190565
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 2:15PM