Langfristige Wirksamkeit von Kompensationsmassnahmen bei Strassenbauprojekten

Das Projekt umfasste die Ueberpruefung der oekologischen Wirksamkeit von Kompensationsmassnahmen bei Strassenbauprojekten sowie die Ermittlung der Faktoren, die fuer Erfolge beziehungsweise Defizite wichtig sind. Verschiedene aeltere Massnahmenkomplexe in unterschiedlichen Biotoptypen und Landschaftsraeumen sollten auf ihre Ausgleichsfunktion und oekologische Wirksamkeit im Hinblick auf die im LBP (Landes-Bebauungs-Plan) gestellten Ziele ueberprueft werden. Neben einer Kontrolle der Zielerreichung (Soll-Ist-Vergleich) war schwerpunktmaessig die Wirkung der Massnahmen zu untersuchen. Funktionelle Zusammenhaenge, Ursachen- und Wirkungsanalyse sowie eine Entwicklungsprognose wurden mittels vegetationskundlicher, faunistischer, landschaftsoekologischer und standortkundlicher Untersuchungen ermittelt. Ausgehend von den Ergebnissen wurden Optimierungs- und Verbesserungsvorschlaege erarbeitet, die Hinweise fuer zukuenftige Planungen liefern.