Achslasterfassung - gewogen und zu schwer befunden

Neben den nachteiligen Wirkungen auf den Verkehrsablauf reduziert der zunehmende Schwerverkehr auch die Lebensdauer der Fahrbahndecken und Brueckenbauwerke. Fuer die Untersuchung der Strassenbeanspruchung ist nicht allein die Anzahl der Fahrzeuge oder Achsen entscheidend, die ueber eine Fahrbahn rollen, sondern deren tatsaechliche Achsgewichte. Mittels der Achslasterfassung ist es moeglich, die Fahrzeugachsen waehrend der Fahrt zu verwaegen. Das Prinzip der Achslastvermessung wird im Beitrag behandelt. Es wird ferner auf die Verwendung der gemessenen Daten eingegangen. Um die Ueberladung nicht nur zu messen, sondern ihr auch entgegenzuwirken, wird versucht - soweit moeglich - die Messstellen auch fuer Fahrzeugkontrollen zu nutzen. Wissenschaftlicher Kurzvortrag anlaesslich der Festveranstaltung 50 Jahre Bundesanstalt fuer Strassenwesen, Bergisch Gladbach, 5. Mai 2001. Siehe auch ITRD-Nummer D347570.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 91-4
  • Monograph Title: Festveranstaltung 50 Jahre Bundesanstalt fuer Strassenwesen. Festveranstaltung und wissenschaftliche Kurzvortraege aus der Arbeit der BASt. 5. Mai 2001, Bergisch Gladbach
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01190162
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 1:49PM