Erfahrungssammlung zu Fahrbahndecken auf Tragschichten ohne Bindemittel (Schottertragschichten) fuer die Bauklassen SV und I bis III

Die Bauweise "Fahrbahndecke auf Tragschicht ohne Bindemittel (Schottertragschicht)" ist seit 1997 als Nebenangebot zur Ausfuehrung empfohlen worden. Sie gelangte nach positiven Ergebnissen bei Versuchs- und Erprobungsstrecken im Autobahnbau zu breiterer Anwendung. Sie ist in den neuen Richtlinien fuer die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflaechen (RStO 2001) nunmehr als Regelbauweise enthalten. Zur Bewertung dieser Bauweise wurden die Bundeslaender gebeten, ueber ihre Erfahrungen bei der Bauausfuehrung zu berichten und gegebenenfalls auf Probleme hinzuweisen. Erfasst wurden 35 Baulose mit einer Gesamtflaeche von 290.000 Quadratmetern. Abgefragt wurden: Das Herstellen des Tragschichtmaterials, das Herstellen der Tragschicht, die Eigenschaften der fertigen Schicht sowie die Arten des Tragschichtmaterials. Die Abfrageergebnisse bestaetigten, dass die Bauweise in guter Uebereinstimmung mit den gestellten Anforderungen hergestellt werden kann. Die Eignung von Recyclingbeton aus Strassenaufbruch als Teil der Schottertragschicht konnte bestaetigt werden.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 458-60
  • Monograph Title: Einfluss von Additiven auf den Schichtenverbund und die Haftung des Abstreusplittes bei Gussasphalt
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01190146
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 1:49PM