Anspruch auf Beschneiden und Abholzen von staedtischen Platanen wegen Verschattung (Urteil des OLG Duesseldorf vom 18.9.2000 - AZ:9 U 67/00)

Bei Anpflanzungen auf oeffentlichen Strassen muessen die Grenzabstaende des Nordrhein-Westfaelischen Nachbarrechtsgesetzes, das in diesem Punkt den Regelungen in anderen Landesnachbarrechtsgesetzen entspricht, ebenso nicht eingehalten werden wie Grenzabstaende fuer Pflanzungen auf Nachbargrundstuecken gegenueber Strassen. Einschraenkungen der Sicht durch Strassenbaeume und der Entzug von Sonne und Licht sind weder mittels eines zivilrechtlichen Unterlassungsanspruches noch durch einen oeffentlich-rechtlichen Folgenbeseitigungsanspruch abwendbar. Ausnahmen sind nur bei krassen Beeintraechtigungen, einschneidenden Belastungen oder willkuerlichem Verhalten zuzulassen.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01189951
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 1:45PM