Zweistreifig befahrbare Kreisverkehre

Kleine Kreisverkehre mit einstreifig befahrbarer Kreisfahrbahn und einstreifigen Zu-/Abfahrten, die nach dem Merkblatt der Forschungsgesellschaft fuer Strassen- und Verkehrswesen (FGSV) konstruiert wurden, haben sich in Deutschland inzwischen in weit ueber tausend Anwendungsfaellen bewaehrt. Bei Ueberschreiten der Leistungsfaehigkeit kleiner Kreisverkehre mit einstreifiger Kreisfahrbahn besteht in der Praxis das Bestreben, die Kreisfahrbahn zweistreifig auszubilden. Diese Kreisverkehre haben eine breite Kreisfahrbahn ohne Fahrstreifenmarkierung, die das Nebeneinanderfahren von Pkw ermoeglicht, nicht aber das Ueberholen von Lkw. Zu derartigen Kreisverkehren mit erhoehter Leistungsfaehigkeit werden zur Zeit in der FGSV Empfehlungen ausgearbeitet. Im vorliegenden Arbeitspapier ist vorab der gegenwaertige Erkenntnisstand hinsichtlich Einsatzkriterien, Entwurfsgrundsaetzen und geometrischer Gestaltung dargestellt.

  • Corporate Authors:

    FORSCHUNGSGESELLSCHAFT FUER STRASSEN- UND VERKEHRSWESEN E. V.

    KONRAD-ADENAUER-STR. 13
    KOELN,   DEUTSCHLAND BR  D-50996
  • Publication Date: 2000

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 4S
  • Serial:
    • Issue Number: AP51

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01189881
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 1:44PM