Fahrgemeinschaftsparkplaetze an Autobahnanschlussstellen. Ein Ansatz zur Verkehrsvermeidung?

Die Bildung von Fahrgemeinschaften stellt einen Ansatz im Rahmen der generellen Strategie der Strassenverkehrsvermeidung dar. Empirische Analysen sind bisher im Wesentlichen an den Zielorten bei den Arbeitgebern der jeweiligen Berufspendler durchgefuehrt worden. Zur Erfassung des Phaenomens ist es jedoch erforderlich, auch an den Quellorten anzusetzen. Die im Rahmen einer Fallstudie in der Region Hamburg erzielten Ergebnisse, auf die der Beitrag eingeht, zeigen einige neue Facetten zum Verstaendnis der Fahrgemeinschaften, was ihre Struktur, die realistische Abschaetzung von Vermeidungseffekten sowie die Konkurrenz zum OEPNV betrifft. Auch die Auswirkungen der Entfernungspauschale auf die Bildung von Fahrgemeinschaften duerfen nicht als sehr gross eingeschaetzt werden. Titel in Englisch: Carpool parking space at motorway access points - an alternative way of reducing traffic?

  • Authors:
    • GEHM, C
    • VON ROHR, G
  • Publication Date: 2001

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 470-3
  • Monograph Title: Trimodalitaet schafft Wachstum. Entwicklungsperspektiven der Binnenhaefen
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01189790
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 1:42PM