Anwendungsrichtlinie zur Bestimmung der Dicke von Tunnelinnenschalen mittels zerstoerungsfreier Pruefverfahren

Im Rahmen der RI-ZFP-TU (Richtlinie fuer die Anwendung der zerstoerungsfreien Pruefung von Tunnelinnenschalen) ist es vorgesehen, mit der Durchfuehrung von Messungen nur von der BASt anerkannte Firmen und Pruefinstitute zuzulassen. Im Zusammenhang mit dieser Anerkennung sind von den Firmen Messungen an einem zu diesem Zweck hergestellten Probekoerper durchzufuehren. Im Rahmen des Vorhabens werden Referenzmessungen an diesem Probekoerper durchgefuehrt, und zwar mit den Verfahren: Radar, Ultraschall-Echo und Impakt-Echo. Es wird ein Bericht erstellt, in dem die Dicke des Probekoerpers, die Mindestdicken sowie die Lage und Tiefe der Fehlstellen dokumentiert werden.