Validierungsstudie zum WMTC (World-Wide-Motorcycle-Testcyle)

Der fuer die Ermittlung der Schadstoffemissionen vorgesehene Fahrzyklus bei Kraftraedern orientiert sich am Fahrzyklus von Pkw. Beim Vergleich des Fahrverhaltens von Pkw und Kraftraedern wird deutlich, dass sich beide Fahrzeugkategorien besonders im Beschleunigungs- und Schaltverhalten unterscheiden. Aufgrund der Transatlantischen Diskussion ueber die Vereinheitlichung von Vorschriften wurde auch in der UN-ECE-Expertengruppe "Abgas und Energie" (GRPE) fuer die Kraftraeder ein harmonisierter Testzyklus entwickelt. Ziel dieser Studie ist die Validierung des Fahrzyklusses unter Aspekten der Durchfuehrbarkeit auf Abgasrollenpruefstaenden, der Reproduzierbarkeit der Ergebnisse und des Vergleichs mit den Ergebnissen aus den bestehenden Fahrzyklen. Ein weiterer wichtiger Aspekt dieser Studie ist die Betrachtung der Abgasemissionen ausserhalb des vorgeschlagenene Testzyklusses. Hier werden Loesungsvorschlaege erarbeitet, um auch diesen Bereich der "Off-Cycle Emissions" zu erfassen und bewerten. Die Erkenntnisse dieser Studie versetzen die Bundesrepublik Deutschland in die Lage aufgrund messtechnisch erfasster Daten kompetent an den Verhandlungen in der GRPE beziehungsweise in den entsprechenden EU-Gremien teilzunehmen.