Schienengueterverkehr 2000

Im Jahr 2000 wurde im Schienengueterverkehr in Oesterreich ein Transportaufkommen von insgesamt 80,8 Millionen Tonnen erbracht, was im Vergleich zu 1999 eine Steigerung um 9 Prozent bedeutet. Die im Inland erbrachte Transportleistung nahm um 10,4 Prozent zu und betrug 16,6 Milliarden Tonnenkilometer. Die Transportmengen betrugen beim Inlandverkehr 20,3 Millionen Tonnen, beim grenzueberschreitenden Empfang 28,4 Millionen Tonnen, beim grenzueberschreitenden Versand 17,4 Millionen Tonnen und beim Transit 14,7 Millionen Tonnen. Gegenueber 1999 gab es beim Inlandverkehr eine Steigerung um 7,5 Prozent, beim grenzueberschreitenden Empfang um 11,2 Prozent, beim grenzueberschreitenden Versand um 10,8 Prozent und beim Transit um 5,3 Prozent. Mit einer Transportsteigerung um 14 Prozent auf 29.226.386 Tonnen verzeichnete im Jahr 2000 die Guetergruppe "Maschinen, Fahrzeuge, bearbeitete Gueter und besondere Transportgueter" den hoechsten Zuwachs, gefolgt von der Gruppe "Land- und forstwirtschaftliche Erzeugnisse und lebende Tiere" mit einem Zuwachs von 8,3 Prozent auf 14.194.585 Tonnen. In Tabellen ausgewiesen sind der Schienengueterverkehr in Oesterreich 1999 und 2000, das Transportaufkommen nach Verkehrsbereichen und Guetergruppen, die Transportverflechtungen der Bundeslaender im Inlandverkehr 1999 und 2000, das Transportaufkommen im grenzueberschreitenden Schienengueterverkehr 1999 und 2000, das Transportaufkommen im grenzueberschreitenden Schienengueterverkehr mit EU- und Nicht-EU-Laendern 1999 und 2000 und das Transportaufkommen im grenzueberschreitenden Schienengueterverkehr nach Grenzabschnitten der Nachbarlaender 1999 und 2000. (KfV/A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 429-33
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01189379
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 1:33PM