Verkehrsfernsehen als Teil eines Informations- und Lenksystems fuer den Strassenverkehr

Automatische Steuerungsmechanismen versagen oft dort, wo ausserordentliche Stoerungen des Verkaufsablaufes vorliegen. Die Verkehrsfernsehbeobachtung erlaubt, Strassenzuege in ihrer Gesamtheit zu beobachten und Verkehrszustaende zu ueberwachen. Deshalb kommt ihr auf hoechstbelasteten Strassen im staedtischen Bereich eine hohe Bedeutung zu. In Wien werden seit Einrichtung der Verkehrsleitzentrale im Jahr 1962 Fernsehkameras eingesetzt. Derzeit stehen 50 Kamerastandorte, die im Beitrag aufgelistet werden, zur Verfuegung. Die Kameras sind schwenkbar und durch eine Zoomeinrichtung sind verschiedene Bildausschnitte waehlbar. Die in die Verkehrsleitzentrale uebermittelten Livebilder koennen wahlweise auf zehn Monitore aufgeschaltet werden, um die aktuelle Verkehrssituation auf den jeweiligen Kreuzungen beziehungsweise Strassenzuegen zu erkennen. Die Bildsignale werden entweder ueber Koaxialkabel oder ueber Fernmeldekabel und ueber Lichtleiterkabel uebertragen. Im zentralen Bedienrechner erfolgt die Verknuepfung der Steuerbefehle von den Bedienpulten und die Ansteuerung der Kameras beziehungsweise der Videozentrale. Die zustaendige Magistratsabteilung 46 liess eine grundlegende Systemanalyse durchfuehren. Als Ergebnis dieser Untersuchung wurde ein Massnahmenkatalog erstellt, der unter anderem ergab, dass die bestehenden Einrichtungen weiter zu verwenden und die Kameras nachzuruesten sind. Im Herbst 2000 wurde eine Systemerweiterung ausgeschrieben. Es sind drei weitere Kamerastandorte auf der Autobahn A23 vorgesehen. Damit ist eine nahezu lueckenlose Ueberwachung der hoechstbelasteten Verkehrsader Wiens moeglich. (KfV/A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 56-60
  • Monograph Title: Verkehrsmanagement bei den Wiener Linien
  • Serial:
    • AUFBAU - PERSPEKTIVEN
    • Issue Number: Sonderheft
    • Publisher: N. J. SCHMID VERLAG GES.M.B.H.
    • ISSN: 0004-7805

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01189354
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 1:33PM