Freizeitmobilitaet: Definitionen - Analysen - Perspektiven

Die Freizeitmobilitaet ist massgeblich an der Entstehung des Personenverkehrs beteiligt. Der Freizeitverkehr wird jedoch in der Verkehrsstatistik und der Verkehrsplanung als undifferenzierte Restgroesse behandelt. Der Beitrag geht auf eine Untersuchung zur Erfassung der Freizeitmobilitaet ein. Die Daten dazu wurden 1997 im Rahmen der Haushaltsbefragung Mobilitaet '97 ermittelt. Es wird gezeigt, welche Bedeutung und Struktur die Freizeitmobilitaet im Rahmen der gesamten Mobilitaet einnimmt. Dann wird sie weiter nach einzelnen Aktivitaetengruppen quantitativ differenziert. Aus dem realisierten Verhalten werden Motive fuer die Freizeitmobilitaet abgeleitet. Es werden ferner Moeglichkeiten und Hindernisse zur Gewaehrleistung von Freizeitmobilitaet auf hohem Niveau mit der Praemisse eines reduzierten Freizeitverkehrs diskutiert.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 4-9
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01189161
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 1:29PM