Vorstellung des Merkblattes "Bodenverdichtung"; aus: Erd- und Grundbautagung 1999 - Vortraege der FGSV-Tagung "Erd- und Grundbau" am 20. und 21. April in Erfurt

Nachdem im Jahre 1994 eine ueberarbeitete Fassung der Zusaetzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien fuer Erdarbeiten im Strassenbau (ZTV E-StB 94) eingefuehrt wurde, war auch die Ueberarbeitung des bereits im Jahre 1972 herausgegebenen Merkblattes fuer die Bodenverdichtung im Strassenbau, das noch auf der Fassung der ZTV E-StB aus dem Jahre 1965 beruhte, erforderlich. Neben diesem formalen Grund war die Ueberarbeitung auch noch aus anderen Gruenden notwendig geworden. Diese waren unter anderem: - die erhoehten Anforderungen an die Qualitaet der Erdbauwerke infolge der erheblichen Vergroesserung des Verkehrsaufkommens, der Zunahme der Achslasten und der hoeheren Fahrgeschwindigkeiten; - die zwischenzeitlich eingetretene Entwicklung bei den Verdichtungsgeraeten insbesondere hinsichtlich der Leistungsfaehigkeit und der installierten Messtechnik zur Pruefung und Steuerung des Verdichtungsvorganges; - der zunehmende Einsatz von Recycling-Baustoffen und industriellen Nebenprodukten fuer den Erdbau im Strassenbau. Unter Beruecksichtigung der Tatsache, dass die Ueberarbeitung, die im Jahre 1996 im Arbeitsausschuss "Erd- und Felsarbeiten" der Forschungsgesellschaft fuer Strassen- und Verkehrswesen begonnen wurde, zurzeit noch nicht endgueltig abgeschlossen ist, werden im Vortrag die wesentlichen Veraenderungen der Neufassung des Merkblattes gegenueber seinem Vorgaenger erlaeutert und begruendet. Mit dem neuen Titel "Merkblatt fuer die Verdichtung des Untergrundes und Unterbaus im Strassenbau" soll der Tatsache Rechnung getragen werden, dass, wie erwaehnt, neben Boeden und Fels Recycling-Baustoffe und industrielle Nebenprodukte beim Erdbau im Strassenbau zunehmend an Bedeutung gewinnen. Darueber hinaus soll deutlich gemacht werden, dass sich die Hinweise des Merkblattes zwar auf die Herstellung ungebundener Tragschichten anwenden lassen, Besonderheiten, die sich aus den Zusaetzlichen Technischen Vertragsbedingungen fuer Tragschichten ergeben, jedoch nicht beruecksichtigt wurden.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01189077
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 1:27PM