Ableitung spezifischer Abgas-Emissionsfaktoren fuer Kraftfahrzeugkollektive anhand von Konzentrationsmessungen in einem staedtischen Strassentunnel

Die Berechnung der Schadstoffemissionen innerstaedtischer Strassen anhand von auf den Fahrzeugkilometer bezogenen Emissionsfaktoren ist unter Umstaenden sehr aufwaendig und benoetigt zahlreiche Eingangsgroessen. In der vorliegenden Untersuchung wird am Beispiel des in zwei Richtungen befahrbaren B 14-Tunnels in Stuttgart-Heslach prinzipiell nachgewiesen, dass es fuer gegebene und bekannte geometrische Randbedingungen auch moeglich ist, fuer Fahrzeugkollektive ueber die Kenntnis der Verkehrsstaerke, des Lkw-Anteils und der Geschwindigkeit auf den Streckenkilometer bezogene Emissionsfaktoren zu bestimmen. Der Tunnel diente hierzu quasi als Grosslabor. Die Emissionsfaktoren fuer die untersuchten Komponenten CO, NOx, NMHC, Benzol, Toluol, (m+p)-Xylol, o-Xylol, Gesamtstaub (Partikel) und partikelgebundener Gesamt-Kohlenstoff (Russ) wurden mit einer aufwaendigen Messtechnik durch den Vergleich der Schadstoffkonzentrationen in der Luft am suedlichen Tunnelportal und an einem Querschnitt, der sich hiervon circa 400 m entfernt im Tunnel befand, erhoben. Zahlreiche verkehrstechnische Untersuchungen lieferten die notwendigen Kenntnisse ueber Verkehrszusammensetzung und Verkehrsablauf.

  • Authors:
    • TOERGYEKES, S
  • Publication Date: 1998

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01189075
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 7 2010 1:27PM