Zum Stand des Mobilitaetsmanagements in Europa. Die ECOMM 2009 in Donostia - San Sebastian, Spanien

Hauptthema der diesjaehrigen ECOMM waren Kosten und Nutzen beziehungsweise die Evaluation des Mobilitaetsmanagements (MM). Damit wurde dem immer dringender werdenden Bedarf der Praxis nach einer verlaesslichen - und moeglichst einfachen - Bewertung der Wirkungen von Massnahmen des MM Rechnung getragen. Der Zeitpunkt fuer einen europaweiten Diskurs ueber Evaluation und Wirkungen des MM ist guenstig, denn sowohl die theoretische Fundierung als auch die praktische Nutzung von Evaluationsmethoden im MM haben gegenwaertig einen Stand erreicht, der eine gute Basis fuer eine Standardisierung der Evaluation des MM in Europa schafft. Grundlegende Bedeutung fuer die Weiterentwicklung des MM in Europa werden in diesem Zusammenhang Tools haben, die im Rahmen des EU-Projektes "MAX - Successful Travel Awareness Campaigns and Mobility Management Strategies" entwickelt werden. Das Projekt laeuft im Oktober aus; ein Sachstand zu den entwickelten Tools wurde auf der ECOMM vorgestellt. Neben Beitraegen zu diesem Hauptthema kamen auch Einzelthemen wie zum Beispiel die Integration des MM in die Stadtplanung, der Zusammenhang von MM und Luftreinhaltung sowie Gesundheit, die Renaissance des Radfahrens, MM in Freizeit und Tourismus sowie betriebliches MM nicht zu kurz. Abschliessend wird kurz auf die EPOMM, die europaeische Plattform zum MM, eingegangen. Die Praesentationen der ECOMM 2009 sind im Internet unter http://www.epomm.org abrufbar. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 4-7
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01148689
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jan 25 2010 8:31AM