Methode zur integrierten Bewertung unterschiedlicher Fahrerassistenzsysteme zur Unfallvermeidung in Strassentunnels / Method for the integrated evaluation of different driver assistance systems for accident prevention in road tunnels

Unfaelle in Strassentunnels sind relativ seltene Ereignisse, da Tunnels nur einen kleinen Teil des Strassennetzes ausmachen und somit die Zahl der Unfaelle absolut betrachtet wesentlich geringer ist als auf Autobahnen und Schnellstrassen. In einer Analyse von Tunnelunfaellen des Oesterreichischen Kuratoriums fuer Verkehrssicherheit konnte jedoch gezeigt werden, dass das Risiko, bei einem Verkehrsunfall im Tunnel ums Leben zu kommen, bezogen auf die Fahrleistung doppelt so hoch ist wie auf der Autobahn. Auch die volkswirtschaftlichen Schaeden, verursacht durch den Ausfall von Einnahmen und Reparaturkosten, sind hoeher als bei Unfaellen auf freier Strecke. Welchen Beitrag moderne Fahrerassistenzsysteme zur Vermeidung von Unfaellen in Tunnels leisten koennen und wie sich unterschiedliche technologische Alternativen hinsichtlich Nutzen, Akzeptanz und Kosten unterscheiden, ist Gegenstand eines Forschungsprojekts am Fachgebiet Fahrzeugtechnik der Technischen Universitaet Darmstadt (Fahrzeugtechnik Darmstadt, FZD). (A) ABSTRACT IN ENGLISH: Accidents in road tunnels occur comparatively seldom as road tunnels only account for a small portion of the overall road network. The number of accidents in road tunnels is thus much lower than on motorways or rural roads. Research done by the Austrian Road Safety Board showed, though, that the risk per vehicle kilometer of dying in a road tunnel accident is twice the risk of dying in an accident on a motorway, relating to mileage. In addition to this injury to persons, the economic damage caused by loss of revenue and repair costs is higher in road tunnels than on open roads. Research by the Automotive Engineering Institute of Technische Universitaet Darmstadt (Fahrzeugtechnik Darmstadt, FZD) analyses the potential contribution of several advanced driver assistance systems to accident prevention in road tunnels and shows how these systems differ in benefit, acceptance and cost. (A) Beitrag zum Themenbereich "Jahrmarkt der Innovationen" der 24. VDI/VW-Gemeinschaftstagung "Integrierte Sicherheit und Fahrerassistenzsysteme", Wolfsburg, 29. und 30. Oktober 2008. Siehe auch Gesamtaufnahme der Tagung, ITRD-Nummer D364581.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 497-511
  • Serial:
    • VDI-Berichte
    • Issue Number: 2048
    • Publisher: VDI Verlag GmbH
    • ISSN: 0083-5560

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01148687
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jan 25 2010 8:31AM