Dynamisch konfigurierbare Fahrzeugkonzepte für das autonome Fahren

Setzt man für den Personen- sowie Gütertransport dynamisch konfigurierbare Fahrzeugkonzepte für elektrisch angetriebene und autonome Fahrzeuge ein, indem durch entsprechende Aufbauten nutzungsspezifischer Fahrbetrieb ermöglicht wird, so könnte dies unterschiedlichste Anwendungsfälle auf einer Plattform zu einem modularen Fahrzeug kombinieren und damit die Gesamtzahl der Mobilitätsträger im urbanen Raum reduziert werden. Vorauszusetzen sind hohe technische Verfügbarkeit der Mobilitätsträger einschließlich geringer Ausfallraten; wesentliche Anforderungen sind sicherer Betrieb und leichte Manövrierbarkeit. Im Rahmen der Simulation können elektrisch angetriebene, vollautomatisierte Chassis mit verschiedenen Aufbauten getestet werden, beispielsweise mit der Plattform PLUTO (Platform for Automated Future Urban Mobility and Transport). Behandelt wird beispielhaft die Funktionsentwicklung des Torque Vectorings zur Erfüllung der geforderten Systemzuverlässigkeit bei der Fahrzeuglenkung.

  • Availability:
  • Authors:
    • Raulf, C
    • Pethe, C
    • Vietor, T
    • Henze, R
  • Publication Date: 2020-12

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01766369
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Feb 5 2021 2:34AM