Herausforderungen durch problematische Arten − ein Überblick über die aktuelle Situation auf Straßenbegleitgrün

Challenges caused by problematic species – an overview of the current situation on road verges

Straßenbegleitflächen können einerseits wertvolle Lebensräume für eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten darstellen, die inzwischen nur noch selten in unserer intensiv genutzten Landschaft zu finden sind. Andererseits kommen auf ihnen häufig gebietsfremde Pflanzenarten (Neophyten) vor und breiten sich bevorzugt entlang dieser Flächen aus. Einige dieser Arten können die heimische Artenvielfalt oder die menschliche Gesundheit gefährden oder hohe ökonomische Kosten verursachen. Ziel des Kernthemas "Verkehrsträgerübergreifendes und -spezifisches Management von invasiven Arten" im Expertennetzwerk des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ist es, verkehrsträgerübergreifende Managementpläne zur Prävention der Einbringung und Ausbreitung von gebietsfremden Arten auf Verkehrsbegleitflächen zu entwickeln. Um eine verlässliche Einschätzung zu erhalten, inwieweit Neophyten bereits an Bundesfernstraßen etabliert sind und welche Problematik daraus resultiert, wurde eine Online-Umfrage entwickelt, die an die zuständigen Betriebsdienste der Bundesländer gerichtet wurde. Hierzu werden die Ergebnisse vorgestellt. Diese sollen helfen, effiziente Bekämpfungsmaßnahmen und Strategien zur Vermeidung der Einbringung und Ausbreitung von Neophyten und anderen Problemarten zu entwickeln. Mittel- bis langfristig sollen diese zur (Kosten-)Entlastung bei der Unterhaltung bestehender und der Planung zukünftiger Infrastruktureinrichtungen führen. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: For a large number of animal and plant species road verges can represent valuable habitats which nowadays are rarely found in our intensively used landscape. Then again, alien plant species (neophytes) often occur on road verges and preferably spread along them. Some of these species can threaten biodiversity or human health or can cause high economic costs. The BMVI network of experts represents a novel dimension of departmental research. In five core topics, seven subordinate departmental research institutions and technical authorities to the Federal Ministry of Transport and Digital Infrastructure (BMVI) have joined forces to address urgent issues of the future in transport infrastructure through innovations in the fields of climate adaptation, environmental protection and risk management. The aim of the core topic “Cross-modal and -specific management of invasive alien species” in the BMVI network of experts is to develop a framework for cross-modal management to prevent the introduction and spread of invasive alien species on verges along transport infrastructure. In order to obtain a reliable estimate of the extent to which neophytes are already established along federal roads and highways and what problems result from this, an online survey was directed to the responsible maintenance depots of all federal states. The results are presented here. They are intended to facilitate developing efficient control measures and strategies to prevent the introduction and spread of neophytes and other problematic species. In the mid to long term, the results should lead to a (cost) relief in maintenance of existing and planned infrastructure.

Language

  • German
  • English

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 371-7
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01781626
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Sep 9 2020 7:25AM