IT-TRANS 2020 − von Micromobility bis Big Data: die Einsatzfelder digitaler Lösungen im öffentlichen Personenverkehr

Öffentliche Verkehrsangebote werden zunehmend digital, da das Bedürfnis des Fahrgasts nach Individualität und Komfort steigt und die Beförderungsmittel vielfältiger und vernetzter werden. Die IT-TRANS widmet sich als weltweit führende Konferenz und Fachmesse dieser digital vernetzten urbanen Mobilität. In ihrer siebten Ausgabe werden vom 1. bis 3. Dezember 2020 etwa 270 Aussteller ihre Software-Lösungen und Mobilitätsdienstleistungen in der Messe Karlsruhe vorstellen. Im Mittelpunkt der IT-TRANS steht deren nutzerfreundliche Integration in öffentliche Verkehrssysteme. Maßgesteuerte Transportangebote, deren Kombination dem Nutzer individuell vorgeschlagen wird und die er zentral buchen kann, sind dabei der Leitgedanke – ganz im Sinne von Mobility-as-a-Service. Die dreitägige Konferenz der IT-TRANS behandelt Aspekte wie den Einsatz Künstlicher Intelligenz im öffentlichen Personenverkehr (ÖPV), diskutiert den Fortschritt des Autonomen Fahrens und die Möglichkeiten der Kundenbindung. Zudem sind On-Demand-Mobilitätsangebote ein Schwerpunktthema ebenso wie Datenspeicherung und -kontrolle. Nicht nur die Referenten, auch das Publikum der IT-TRANS ist hoch international: Bei der vergangenen Veranstaltung 2018 waren Besucher aus allen Kontinenten vertreten. Deutliche Zuwächse hatten Teilnehmer aus dem Mittleren Osten, Afrika und Australien. Jeder siebte Besucher kam von außerhalb Europas. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 52-60
  • Serial:
    • Verkehr und Technik
    • Volume: 73
    • Issue Number: 2
    • Publisher: ERICH SCHMIDT VERLAG
    • ISSN: 0340-4536

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01781599
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Sep 4 2020 7:09AM