Neubau der Schiersteiner Brücke bei laufendem Verkehr. Logistische, organisatorische und sicherheitstechnische Anforderungen beim Bau der neuen Rheinbrücke zwischen Wiesbaden und Mainz

Die im Jahr 1962 fertiggestellte, einteilige Rheinbrücke Schierstein zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz musste wegen umfassender schwerer Bauwerksschäden durch einen Neubau ersetzt werden. Aus einem Entwurfswettbewerb ging eine schlanke, teilweise gevoutete Deckbrücke aus Stahlhohlkästen mit zwei getrennten Überbauten als Siegerentwurf hervor. Das Bauwerk ist symmetrisch ausgebildet mit einem Stromfeld von 205 Metern Stützweite und zwei Randfeldern in den Vorlandbereichen mit Stützweiten von 70 bis 100 Metern. Jeder Überbau nimmt drei Fahrstreifen für den Autoverkehr, einen Standstreifen sowie einen Geh- und Radweg auf. Der Bauablauf gliedert sich in drei Phasen. Zunächst wird der unterstromige Überbau erstellt, während der Verkehr weiterhin zweistreifig auf dem bestehenden Brückenüberbau läuft. Für den neuen Brückenüberbau sind zunächst neue Gründungen zu erstellen. Nach Fertigstellung des unterstromigen Überbau erfolgt die Umlegung des Verkehrs beider Fahrtrichtungen von der alten Brücke auf den neuen Überbau. Nach dem Rückbau des alten, bestehenden Überbaus wird der oberstromige Überbau auf den Gründungen der abgebrochenen Brücke errichtet. Die Herstellung der neuen Überbauten geschieht im Vorschubverfahren von den beiden Widerlagern aus mit einer 120 Meter langen Lücke in der Brückenmitte, in die zum Schluss das Mittelstück vom Rhein aus eingeschwommen wird. Der Rückbau des alten Überbaus erfolgte etappenweise nach einem detaillierten Konzept, das den Schiffsverkehr auf dem Rhein sowie den Schutzstatus des Naturschutzgebietes „Mainzer Sand“ berücksichtigt. Besonders aufwendig war es, ein 120 Meter langes Teilstück im Ganzen herauszusägen und mittels Pontons ans Ufer zu transportieren.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 46-9
  • Serial:
    • Bauportal
    • Volume: 132
    • Issue Number: 2
    • Publisher: Erich Schmidt Verlag GmbH
    • ISSN: 1866-0207

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01774575
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Sep 4 2020 5:10AM