Wer kommt wie oft in die Innenstädte? Empirische Besucherforschung zum Einkaufen in Innenstädten

Fragen zum Einkaufs- und Verkehrsverhalten der Innenstadtbesucher sowie zu deren Wahrnehmungen und Wünschen ermöglichen ein praxisnahes Verständnis von Innenstädten aus Sicht ihrer Besucher. Ein der klassischen Einzelhandelsforschung besonders nahestehendes Beispiel der planungspolitischen Bedeutung von Besucherbefragungen bildet die Herkunft der Innenstadtbesucher. Darüber hinaus gewinnt das Spektrum der beim Innenstadtbesuch ausgeübten Tätigkeiten an Bedeutung. In Gutachten werden zur Bestimmung des Marktpotenzials vielfach Gravitationsmodelle unter Berücksichtigung der jeweiligen Kaufkraft verwendet. Dies entspricht jedoch nicht mehr dem heutigen Einkaufsverhalten, da es im Zusammenhang mit dem Trend zum Shoppingtourismus zu einer wachsenden Enträumlichung kommt. Dabei nehmen die Einkaufsbeträge mit der Wohnentfernung zu. Dies zeigte sich exemplarisch bei einer Monitoringstudie der Leipziger Innenstadt, die anlässlich der Ansiedlung des Einkaufszentrums Höfe am Brühl durchgeführt wurde. Vorher wohnten 66 Prozent der im Haupteinkaufsbereich Befragten in Leipzig, entfielen auf diese aber nur 56 Prozent der geplanten Ausgaben; auf den durch zahlreiche Shoppingcenter versorgten zentralörtlichen Einzugsbereich entfielen nur 11 Prozent der Besucher und 13 Prozent der Ausgaben; aus dem übrigen Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen kamen 9 Prozent der Besucher und 8 Prozent der Ausgaben; noch entfernter wohnten dagegen 15 Prozent, die 23 Prozent der Ausgaben tätigten. Nach Eröffnung des Centers stammte nur noch knapp die Hälfte der Ausgaben von Leipzigern, aber ein Drittel von außerhalb des zentralörtlichen Versorgungsbereichs Wohnenden. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 45-7
  • Serial:
    • mobilogisch!
    • Volume: 41
    • Issue Number: 2
    • Publisher: mobilogisch
    • ISSN: 1611-9169

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01781574
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Aug 20 2020 6:24AM