Ein integraler Ansatz zur Erhöhung der Resilienz von Straßentunneln: das Forschungsprojekt RITUN

Das deutsche Bundesfernstraßennetz umfasst rund 270 Tunnel. Durch ihre Verbindungsfunktion schaffen sie die Voraussetzung für individuelle Mobilität und die Versorgung privater Haushalte und der Wirtschaft. Die Schließung eines Tunnels und die damit einhergehende Unterbrechung der jeweiligen Straßenverbindung kann erhebliche wirtschaftliche Verluste sowie über die eigentliche Verbindung hinausgehende Störungen des Verkehrs nach sich ziehen. Alternde Infrastruktur, zunehmender Verkehr sowie extreme Ereignisse, auch in Folge des Klimawandels, stellen Eigentümer und Betreiber von Verkehrsinfrastrukturen vor große Herausforderungen bezüglich der zukünftigen Aufrechterhaltung der Verfügbarkeit. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Forschungsprojekt "RITUN − Resiliente Straßentunnel" hat daher zum Ziel, die Resilienz von Straßentunneln langfristig zu verbessern. Dafür werden Auswirkungen außergewöhnlicher Ereignisse auf Straßentunnel und das umliegende Straßennetz bewertet und Maßnahmen zur Steigerung ihrer Verfügbarkeit identifiziert. (A)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01781385
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 2 2020 5:36AM