Keine Wirkung von blauen Wildwarnreflektoren auf das Rehverhalten

Blue wildlife warning reflectors do not trigger roe deer behaviour

Der Einsatz von Wildwarnreflektoren ist in Deutschland gegenwärtig die am häufigsten angewandte Maßnahme zur Vermeidung von Wildunfällen. Obwohl diese in zahlreichen Varianten seit über 50 Jahren zur Anwendung kommen, ist ihr Nutzen zunehmend umstritten. Differenzen in der Bewertung der Wirksamkeit bestehen vor allem zwischen Anwendern in der Jägerschaft und wissenschaftlichen Studien. Mit einem bisher einmaligen, verhaltensorientierten Forschungsansatz wurde die Wirkungsweise des blauen Halbkreisreflektors durch die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg dahingehend untersucht, ob diese Reflektoren Verhaltensweisen bei Rehen auslösen, die zu einer Verringerung von Wildunfällen führen. Der blaue Halbkreisreflektor wurde ausgewählt, da blaue Wildwarnreflektoren aufgrund ihrer Farbe mit einer besonderen Wirksamkeit beworben werden und das Modell in Deutschland am häufigsten verwendet wird. Die Ergebnisse von vier unabhängigen Untersuchungsmodulen zeigen, dass blaue Halbkreisreflektoren keine direkten Verhaltensänderungen bei Rehen hervorrufen sowohl am Straßenrand im Beisein von Straßenverkehr als auch langfristig in der Häufigkeit von Straßenquerungen bei GPS-besenderten Rehen. In experimentellen Gehege-Versuchen zeigten Rehe dasselbe unveränderte Verhaltensmuster wie Rehe an den Straßenabschnitten, sodass die Ergebnisse der Freilanduntersuchungen bestätigt wurden. Zusätzlich konnten Fütterungsversuche nachweisen, dass die Farbe Blau keine "Warnfarbe" für Rehe darstellt. In keinem der Projektmodule konnte eine durch den blauen Halbkreisreflektor bedingte, für die Verkehrssicherheit relevante Verhaltensänderung bei Rehen festgestellt werden, weshalb der Wildwarnreflektor keine geeignete Präventionsmaßnahme ist, um Wildunfälle zu reduzieren. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: Wildlife warning reflectors (wwr) are a common means of mitigating deer-vehicle collisions in Germany. Even though their effectiveness is not without controversy, a multitude of wwr has become available since their invention 50 years ago. Although practitioners do perceive an effectiveness of wwr scientific studies were not able to find evidence for such an effectiveness. In order to bring discussions to a more objective level the forest research institute of Baden-Württemberg examined the effectiveness of blue semicircle wildlife warning reflectors with a novel behavioural approach. We focused on the question whether this reflector type triggers behavioural reactions in roe deer and thereby reduces the probability of deer-vehicle collisions. The blue semicircle reflector was chosen as it is the most widespread wwr type in Germany and because it is claimed to have a strong effect on wildlife due to its blue colour. The results of four independent study modules revealed that blue semicircle reflectors do not trigger behavioural reactions, neither regarding short-term effects of deer in the presence of traffic nor when looking at long-term effects indicated by the frequency of road crossings of GPS-collared roe deer. In addition, feeding experiments showed that the colour blue does not act as a “warning colour” on roe deer. In summary, the extensive behavioural study demonstrates that blue semicircle reflectors are not suitable to mitigate deer-vehicle collisions.

Language

  • German
  • English

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 159-66
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01781186
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jun 30 2020 9:43AM