Prozessbegleitende Nachhaltigkeitsbewertung als Werkzeug für ein nachhaltigkeitsorientiertes Infrastrukturmanagement

Infrastruktursysteme durchlaufen einen tiefgreifenden Wandel, um den sich verändernden gesellschaftlichen Anforderungen an Klimaschutz und Ressourcenschonung, den veränderten Erwartungen und Verhaltensmustern der Nutzer und neuen Technologien gerecht zu werden. Neben vielen Herausforderungen bringt dies die Chance für nachhaltigere Infrastruktursysteme mit sich. Die Ergebnisse zeigen, dass innovative Infrastrukturlösungen grundsätzlich leistungsfähig, wirtschaftlich tragfähig und sozial gerecht sein können und darüber hinaus das Potenzial haben, den Ressourcenverbrauch zu reduzieren und die Versorgungssicherheit zu stärken. Aber auch neue Herausforderungen werden identifiziert, die besondere Aufmerksamkeit von Planern und Betreibern erfordern – wie zum Beispiel die zunehmende technische und organisatorische Komplexität, neue Störungsanfälligkeiten und Abhängigkeiten oder die nutzerseitigen Investitionsbedarfe. Kommunen und Infrastrukturbetreiber sollten Potenziale und insbesondere Herausforderungen frühzeitig identifizieren, um die Entwicklung zu nachhaltigen Infrastrukturen schon frühzeitig durch gezielte informierte Entscheidungen zu unterstützen. (A)

  • Authors:
    • Olfert, A
    • SCHILLER, G
    • Brunnow, B
    • Walther, J
    • Hirschnitz-Garbers, M
    • Hölscher, K
    • Wittmayer, J
  • Publication Date: 2020

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: References;
  • Pagination: pp 17-20
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01778878
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 19 2020 5:10AM