Reparaturasphalt aus Warmmischgut nach den H RepA

Mit Erscheinen der "Hinweise für Reparaturasphalt zur Schadstellenbeseitigung" (H RepA) liegt ein praxisorientiertes Wissensdokument vor, das die Ausführungen kleinflächiger Instandhaltungsarbeiten erleichtert. Reparaturasphalte werden in Abhängigkeit der jeweiligen stofflichen Eigenschaften und Anwendungsbereiche kategorisiert, zudem werden Mindeststandards bezüglich der Zusammensetzung und Ausführung vorgegeben. Eine gesonderte Klassifizierung bildet der heiß zu verarbeitende Asphalt in Anlehnung an die "Technischen Lieferbedingungen für Asphaltmischgut für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen" (TL Asphalt-StB). Während Gussasphalt in den H RepA als Heißmischgut (HMG) klassifiziert ist, fällt der Reparaturasphalt aus Walzasphalt in den Bereich Warmmischgut (WMG). Zur Verwendung von HMG oder WMG ist eine Geräteausstattung zur Aufbereitung des Asphalts direkt am Einbauort Voraussetzung, hierzu wird ein passendes Instandhaltungssystem vorgestellt.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01776641
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 5 2020 8:22AM