Räumliche Linienführung von Autobahnen

Three-dimensional alignment of motorways

Die räumliche Linienführung von Straßen hat einen maßgebenden Einfluss auf das Fahrverhalten der Verkehrsteilnehmer und damit auch auf die Verkehrssicherheit und die Verkehrsqualität. Für Landstraßen wurden bisher zahlreiche Untersuchungen zur räumlichen Linienführung durchgeführt. Für Autobahnen liegen zu diesem Thema derzeit nur wenige Erkenntnisse vor, sodass auch die Inhalte des Kapitels 5.4 "Räumliche Linienführung" der "Richtlinien für die Anlage von Autobahnen" (RAA) zunächst vorrangig auf der Grundlage von Erfahrungen erarbeitet wurden. Die Untersuchung hatte daher das Ziel, die räumliche Linienführung von Autobahnen umfassend zu analysieren. Dabei wurden vor allem potenzielle Defizite betrachtet. Es wurde untersucht, bei welchen Parameterkombinationen der Entwurfselemente der Achse, der Gradiente und des Querschnitts Defizite auftreten können. Aus den Ergebnissen wurde deutlich, dass Defizite in der räumlichen Linienführung von Autobahnen trotz regelkonformer Trassierung auftreten können. Die Defizite sind jedoch überwiegend ein gestalterisches und weniger ein sicherheitsrelevantes Problem. Weiterhin wurde der Ergänzungsbedarf für die Inhalte des Kapitels 5.4 der RAA ermittelt. Es wurde ein entsprechender Textvorschlag erarbeitet, der vom Arbeitsausschuss 2.1 "Autobahnen" der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) für die Überarbeitung der RAA diskutiert wird. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: Proper road alignment has a positive effect on driver behaviour, road safety and traffic flow quality. There have been many researches about the combination of cross sections, horizontal alignment and vertical alignment, especially for rural highways. Unfortunately, the results are not transferable to motorways. Consequently the preparation of Chapter 5.4 "Three-dimensional alignment" of the Guidelines for the Design of Motorways (RAA) is based primarily on experiences. The aim of the project was a comprehensive investigation of the three-dimensional alignment of motorways. Therefore, primarily possible deficits were analyzed. Limit values for the design elements of the horizontal alignment, the vertical alignment and the cross sections were derived. The results showed that optical deficits of motorways in three- dimensional alignment exists, even when the motorways are designed according to the RAA. However, the deficits are note safety-relevant. Furthermore, Chapter 5.4 of the RAA must be revised. An appropriate text proposal was prepared. It is discussed by the Working Committee 2.1 "Motorways" of the Road and Transportation Research Association (FGSV) to revise the RAA.

Language

  • German
  • English

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 862-9
  • Serial:
    • Straße und Autobahn
    • Volume: 70
    • Issue Number: 10
    • Publisher: KIRSCHBAUM VERLAG GMBH
    • ISSN: 0039-2162

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01775318
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Apr 27 2020 10:14AM