Flächendeckende dynamische Verdichtungskontrolle von Asphalt − Stand der Technik

Aufgrund vielfältiger Einflussgrößen kann derzeit mithilfe walzengestützter Messverfahren nur ungenügend auf die relative Dichte der zu verdichtenden Asphaltschicht geschlossen werden. Die gleichzeitige Interpretation mehrerer Messwerterfassungen ist so gut wie unmöglich. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fordert deshalb nach Möglichkeit einen einzigen aussagefähigen Kennwert, mit dem auf die erreichte Raumdichte einer Asphaltschicht geschlossen werden kann. Eine dem Arbeitskreis 7.4.1 "FDVK Asphalt" der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) untergeordnete Bearbeitergruppe hat sich die Aufgabe gestellt zu prüfen, ob unter Berücksichtigung aller bekannten Lösungsansätze die Erarbeitung einer von den Behörden, Baumaschinen-Herstellern und Bauunternehmen als anforderungsgerecht akzeptierbaren Bezugsgröße für die erreichte Raumdichte möglich ist. (A)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01747112
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Sep 4 2019 9:33AM