Einführung einer Verordnung über die Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen am Straßenverkehr (eKFV)

In der Vergangenheit ist es immer wieder zu Unklarheiten der verkehrsrechtlichen Einordnung von selbstbalancierenden oder sitzfreien Fortbewegungsmitteln mit Elektroantrieb gekommen, die mit Inkrafttreten der EU-Verordnung Nummer 168/2013 zum 01.01.2016 vom europäischen Typgenehmigungsrecht ausgenommen wurden. Mit Inkrafttreten der Verordnung über die Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen am Straßenverkehr (eKFV) am 15.06.2019 wurde die rechtliche Lücke geschlossen. Außer Kraft gesetzt wurde die Mobilitätshilfenverordnung (MobHV) aus dem Jahr 2009, die Regelungen zu den Segways wurden inhaltlich in die eKFV überführt. Dargelegt wird der Regelungsinhalt der eKFV, die weiterhin keine Elektrokleinstfahrzeuge ohne Lenk- oder Haltestange (beispielsweise Hoverboards oder elektrische Einräder) erfaßt.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: References;
  • Pagination: pp 292-6
  • Serial:
    • Straßenverkehrsrecht
    • Volume: 19
    • Issue Number: 8
    • Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft mbH
    • ISSN: 1613-1096

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01715901
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Aug 29 2019 7:52AM