Nutzung von E-Call-Daten im Rahmen des Verkehrsmanagements - Rahmenbedingungen, Machbarkeitsstudie, Realisierungskonzept, Handlungsempfehlungen

Das Forschungsprojekt sieht 5 inhaltliche Arbeitspakete (AP) und ein organisatorisches AP vor. Ziel des AP1 ist die Bestandsaufnahme und Ermittlung der wesentlichen Rahmenbedingungen von E-Call. Diese werden in einem ersten Zwischenbericht "Grundlagenbericht" dokumentiert. In AP2 erfolgt die Ermittlung konkreter verkehrstechnischer Anwendungen durch Analyse der E-Call-Daten basierend auf Informationsgehalt und Timing der Weiterleitung. Ziel von AP3 ist die Betrachtung identifizierter verkehrstechnischer Anwendungen im Kontext technischer und organisatorischer Rahmenbedingungen. Dabei sind insbesondere Umsetzungshemmnisse zu erkennen. In AP4 werden die erarbeiteten Grundlagen in Form einer Machbarkeitsstudie zusammengefasst und in AP5 wird die Praxistauglichkeit unter Einbezug des MARZ 2018 in einem Realisierungskonzept formuliert. AP6 umfasst Themen des Projektmanagements wie zum Beispiel die Abstimmung mit dem AG sowie die Qualitätssicherung und das Risikomanagement.