Aleatorische Funktionsabsicherung - KI-basierte Methode zur Validierung von Fahrerassistenzsystemen

Die ASAP-Gruppe hat eine Absicherungsmethode für komplexe Systemfunktionen auf Basis des Reinforcement Learning entwickelt: die aleatorische Funktionsabsicherung. Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz lassen sich so auch komplexe Wirkketten mit Querwirkungen diverser Steuergeräte umfassend und zeitsparend validieren. Dabei suchen selbstlernende Algorithmen nach kritischen Stimulationen, die zu Fehlern in der Wirkkette führen - unter anderem ein wichtiger Schritt in Richtung des autonomen Fahrens. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 26-9
  • Serial:
    • ATZ Elektronik
    • Volume: 14
    • Issue Number: 3
    • Publisher: Springer Verlag / Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
    • ISSN: 0005-6650

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01715037
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 24 2019 2:52AM