Integrierte Traktionsregelung mit modellbasierter Vorsteuerung

Die erstmals 1987 in Serienfahrzeugen eingeführten Traktionskontrollsysteme (Traction Control Systems, TCS) dienen vor allem der aktiven Sicherheit und müssen bei der Auslegung neuer Algorithmen stets berücksichtigt werden. TCS-Funktionen erleichtern das Handling des Fahrzeugs in Driftsituationen oder ermöglichen es dem Fahrer, das System kontinuierlich an seine Präferenzen anzupassen. Zudem ist das TCS inzwischen auch ein wesentliches Element, um die Fahrdynamik zu verbessern. Vorgestellt wird das System einer nichtlinearen, modellbasierten integrierten Traktionskontrolle (ITC) von Bosch Engineering. Der Regler besteht aus einer Vorsteuer- und einer Rückführkomponente, die zur Steuerung eines linearen Systems mit zeitvariablen Parametern ausgelegt ist. Durch den modellbasierten Ansatz wird die Anzahl der Applikationsparameter im Vergleich zu einem Standard-Traktionskontrollsystem deutlich reduziert. Anhand von Fahrversuchen mit einem Sportwagen konnte die Leistungsfähigkeit eines integrierten Traktionsregelungssystems nachgewiesen werden.

  • Availability:
  • Authors:
    • König, L
    • Merlein, D
    • Schindele, F
    • Zimmermann, A
  • Publication Date: 2019-1

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01713811
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 17 2019 5:46AM