Entwässerung und Schallabsorption als funktionale Eigenschaften (nicht nur) von offenporigen Asphalten

Offenporiger Asphalt unterscheidet sich deutlich von herkömmlichen Asphaltmischgutarten. Der typische hohe zugängliche und zusammenhängende Hohlraumgehalt ist Voraussetzung für seine spezifischen funktionalen Eigenschaften − insbesondere hinsichtlich Entwässerung und Schallabsorption (die wesentlich zur lärmmindernden Wirkung beiträgt). Wegen des hohen zusammenhängenden Hohlraumgehalts kann Wasser in die poröse Struktur aufgenommen werden und innerhalb dieser abfließen. Hierzu werden typische Verläufe und Parameter des Entwässerungsverhaltens kurz vorgestellt. Zusätzlich werden verschiedene Modellansätze zur 3-D-Entwässerung von Straßenaufbauten aufgezeigt. Die Schallabsorption als weitere funktionale Eigenschaft, die ebenfalls auf dem hohen Hohlraumgehalt von offenporigen Asphalten beruht, wird beeinflusst von der Schichtdicke, der Zugänglichkeit für Luft beziehungsweise dem Strömungswiderstand sowie Parametern, die die Porenstruktur geometrisch und hinsichtlich akustischer Wirkungsweise näher charakterisieren. Außerdem treten Änderungen des schallabsorbierenden Verhaltens durch Verschmutzungsprozesse auf. Aufgrund des hohen Hohlraumgehalts ist offenporiger Asphalt bautechnisch mit bestimmten Schwierigkeiten behaftet, die in wesentlichen Zügen in dem Beitrag ebenfalls kurz zusammengefasst und mögliche neuartige Lösungen kurz genannt werden sollen. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 287-95

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01730873
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 16 2019 4:58AM