Verkehrsregelungen an zweistreifigen Kreisverkehren und deren Auswirkung auf ihre Leistungsfähigkeit

In unterschiedlichen (europäischen) Ländern gelten verschiedene Verkehrsregelungen für die Benutzung mehrstreifiger Kreisverkehre. Dabei wird die Benutzung, insbesondere in Portugal, sehr strikt gesetzlich festgeschrieben. In Deutschland hingegen gibt es seitens der Straßenverkehrsordnung (StVO) keine Vorgaben, sodass sich die Verkehrsteilnehmer frei bewegen können. Sowohl im Hinblick auf eine einheitliche Regelung in Europa, als auch auf den mit zunehmender Automatisierung der Fahrzeugflotten zu erwartenden Mischverkehr zwischen autonomen und konventionell gesteuerten Fahrzeugen steht die Frage im Raum, wie sich verschiedene Regelungen auf die Leistungsfähigkeit dieses Knotenpunkttyps auswirken. Der Beitrag beinhaltet den aktuellen Bearbeitungsstand eines, in Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Verkehrsplanung durchgeführten, aktuell laufenden Promotionsverfahrens, welches diese Fragestellung beantworten soll. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 37-44

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01724247
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 15 2019 7:22AM