Treiberscheinungen in ungebundenen Tragschichten unter Verwendung von RC-Baustoffen aus Beton

Instability in base courses without bonding agents using RC building materials made from concrete

In Tragschichten ohne Bindemittel (ToB) aus RC-Baustoffen mit Betonabbruch kann es bei Kontakt mit sulfathaltigen Bestandteilen im RC-Baustoff (zum Beispiel Gips aus dem Hochbau) zu unerwünschten Reaktionen wie Ettringit- oder Thaumasitbildung kommen. Dies führt zu einer Volumenvergrößerung beziehungsweise einer Entfestigung des Zementsteins und kann Straßenschäden verursachen. Es wurde die Frage geklärt, ab welchem Gipsgehalt im RC-Baustoff mit derartigen Reaktionen zu rechnen ist. Die Ermittlung eines Grenzwerts basiert auf einem neu entwickelten Prüfverfahren und einer Simulationsberechnung. Das Prüfverfahren dient der Messung der Volumenzunahme von RC-Baustoffen in Kontakt mit Gips. Das verwendete Simulationsverfahren Transreac modelliert Treibdehnungen aus Ettringitbildung und den Festigkeitsverlust aus Thaumasitbildung auf Grundlage der Berechnung von chemischen Reaktionen und Transportprozessen. Mithilfe des neu entwickelten Prüfverfahrens und der Simulationsberechnung konnte gezeigt werden, dass es oberhalb eines extern zugeführten Gipsgehalts von 1 Masseprozent (entspricht 0,55 Masseprozent Sulfat) zu Volumenvergrößerungen beziehungsweise Schäden durch Ettringit- und/oder Thaumasitbildung kommen kann. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: Base courses without binder material (ToB) by using recycled construction (RC) materials made of concrete can react unwantedly when it comes in contact with sulfate-containing components in RC construction materials (e. g. gypsum). This unwanted reaction can lead to the formation of Ettringite and/or Thaumasite as a reaction product, which can cause an increase in volume or deterioration of the cement stone. Thus, the reactions can cause serious damage in the pavement. By using a new test method and in addition a simulation method, a limit value for the gypsum content in ToB was determined. The test method was developed in order to measure the volume increase of RC building materials with concrete in contact with a known content of added gypsum. The used simulation method Transreac computes increased volume or deterioration, for example the reduction of strength, using the calculation of chemical reactions and transport processes in mineralbuilding materials. Experiment and simulation indicate that above an external added gypsum (more than 1wt percent), volume increase or (and) damage due to Ettringite and/or Thaumasite formation can occur.

Language

  • German
  • English

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 106-12
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01718037
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jun 27 2019 5:36AM