Lenkungskonzepte für hochautomatisiertes und autonomes Fahren

Beim Fahren mit höheren Automatisierungsstufen wird das Lenkrad für kurzfristige Eingriffe nicht mehr benötigt. Das SAE-Stufe 4-Szenario sieht vor, dass der Fahrer auf bestimmten Straßenabschnitten die Kontrolle vollständig an das Fahrzeug übergeben kann und alle Situationen vom System ohne Eingreifen des Fahrers beherrscht werden können. Der Fahrer muss weder das System permanent überwachen, noch in der Lage sein, allzeit die Kontrolle über das Fahrzeug zu übernehmen. Da das Lenkrad im Stufe-4-Szenario für kurzfristige Eingriffe nicht benötigt wird, muss es nicht dauerhaft im Zugriffsbereich des Fahrers liegen und kann in der Instrumententafel verstaut werden. Thyssenkrupp Steering hat ein neues Cockpit-Konzept entwickelt, dessen Kernstück ein zusammenklappbares Hornlenkrad ist, das sich mit Hilfe einer verstaubaren Lenksäule in der Instrumententafel versenken lässt. Um ein ganzheitliches Wirkkettenverständnis abbilden zu können, werden im Rahmen der Entwicklungsarbeiten zum neuen Cockpit-Konzept auch die Zusammenhänge zwischen verändertem Lenkraddesign und der Positionierung und Funktionsweise des Fahrerairbags und anderer passiver Sicherheitssysteme untersucht.

  • Availability:
  • Authors:
    • Heitz, T
    • Schacht, A
    • Bayer, T
    • Kreutz, D
  • Publication Date: 2018-11

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01708204
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 7 2019 8:11AM