Ein Jahr Strafbarkeit verbotener Kraftfahrzeugrennen nach Paragraf 315d StGB. Eine erste Bilanz, insbesondere zur Strafbarkeit des "Einzelrasens"

Paragraf 315d Strafgesetzbuch (StGB), der durch das 56. Strafrechtsaenderungsgesetz vom 30.09.2017 mit Wirkung zum 13.10.2017 in das StGB eingefuegt wurde, hat Kraftfahrzeugrennen im Strassenverkehr unter Strafe gestellt. Im Beitrag werden der Begriff des Kraftfahrzeugrennens naeher erlaeutert, die Strafbarkeit des Einzelrasens nach Paragraf 315d I Nummer 3 StGB eroertert sowie die ergangene Rechtsprechung zur Strafbarkeit verbotener Kraftfahrzeugrennen zusammengefasst und bewertet. Vier Entscheidungen werden diskutiert: Das OLG Hamburg hat sich mit dem Begriff des Kraftfahrzeugrennens (Paragraf 315d I Nummern 1, 2 StGB) befasst. Das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart, das Landgericht (LG) Stade sowie das LG Berlin haben die Voraussetzungen, unter denen der Tatbestand des "Einzelrasens" (Paragraf 315d I Nummer 3 StGB) erfuellt ist, eroertert.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01698592
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Feb 19 2019 3:41AM