Mehr Motorradsicherheit durch Konnektivitaet

Die Unfallstatistik zeigt, dass Motorradfahrer in den vergangenen Jahren nur unzureichend von Sicherheitsverbesserungen im Verkehr profitiert haben und die Landstrasse nach wie vor fuer sie eine lebensgefaehrliche Strasse bleibt. Entscheidend fuer die Sicherheit des Motorradfahrers ist neben der eigenen Regelbeachtung, was vor allem die gefahrene Geschwindigkeit einschliesst, insbesondere, ob er von anderen Kraftfahrern rechtzeitig wahrgenommen wird. Motorraeder in die Fahrzeug-zu-Fahrzeug- beziehungsweise Fahrzeug-zu-Infrastruktur-Kommunikation einzubeziehen, stellt sich deshalb als besonders sicherheitsrelevant dar, denn es wirkt dem "Uebersehenwerden" entgegen und unterstuetzt Motorradfahrer, damit sie selbst keine unliebsamen Ueberraschungen erleben. Fahrerassistenz und Konnektivitaet waren auch Thema der 12. Internationalen Motorradkonferenz, die sich mit der Rolle des motorisierten Zweirads im Verkehr der Zukunft befasste. Julia Braeutigam (Bundesanstalt fuer Strassenwesen) referierte zu "Aktive Motorradsicherheit durch Fahrerassistenz - Forschung der BASt". Denn die Fuelle technischer Weichenstellungen weist in Bezug auf das Motorrad Einsatzgrenzen auf, an denen geforscht wird. Die BASt befasst sich in diesem Zusammenhang hauptsaechlich mit Anwendungsmoeglichkeiten von Motorradsimulatoren, Motorrad Kurven-ABS, Automatischen Notbremssystemen sowie dem Thema "Schraeglagen-Angst".

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 50-3
  • Serial:
    • Polizei Verkehr Technik
    • Volume: 64
    • Issue Number: 1
    • Publisher: EMW Exhibition & Media Wehrstadt GmbH
    • ISSN: 0722-5962

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01698591
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Feb 19 2019 3:09AM