Zukunft des Schienenfernverkehrs - Deutschland im internationalen Vergleich. Jahresverkehrskongress 2018 der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft e.V. am 7. und 8. Juni 2018 in Erfurt

Im deutschen Schienenpersonenfernverkehr ist mit der Fertigstellung des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nummer 8 infrastrukturseitig Ende 2017 eine wichtige Zaesur erreicht worden; auch in den kommenden Jahren werden noch wesentliche Neubauvorhaben im Schienenpersonenfernverkehr fertig gestellt, weitere sind in Planung und insbesondere dem Erhalt einer leistungsfaehigen und resilienten Schieneninfrastruktur kommt im aktuellen Bundesverkehrswegeplan besonderes Gewicht zu. Allerdings sind hinsichtlich der inter- wie auch der intramodalen Wettbewerbssituation durch das 2016 verabschiedete Vierte Eisenbahnpaket der Europaeischen Union sowie durch die zunehmende Liberalisierung besonders der konkurrierenden Landverkehrstraeger zahlreiche Entwicklungen absehbar, die neue Herausforderungen an die Eisenbahnverkehrspolitik formulieren. Die Themen des Jahresverkehrskongresses 2018 (Wissenschaftliche Leitung: Gather,M) sind: Keynote: Perspektiven des Schienenfernverkehrs zwischen Flixbus, Uber und Low-Cost-Carriern (Eisenkopf,A); Deutschlands Schienenverkehr im Europaeischen Verkehrsraum (Trampisch,C); Internationale Beispiele (Shaw,J; Guihery,L; Karch,S). In drei parallelen Workshops werden anschliessend die Wettbewerbssituation, die Infrastrukturpolitik sowie die kuenftige Stellung der Eisenbahn im Verkehrssystem aus Kundensicht behandelt. Session 1: Wettbewerb und Kooperation im SPFV (Moderation: Kill,HH): Deutschland-Takt wettbewerblich gestalten (Rummel,P); Zugang zu Vertriebssystemen (Leister,H); Unterwegs zum lueckenlosen Rijn-Alpino-Takt (Endemann,P). Session 2: Anforderungen an die Infrastruktur (Moderation: Kagerbauer,M): Netzausbau aus Sicht des EIU (Kuebert,K); Netzausbau aus Sicht der NE-Bahnen (Westenberger,P); Digitalisierung von kurzfristigen Schienenersatzverkehrsleistungen (Steindl,A); Netzausbau aus Sicht eines Besteller (Wewers,B). Session 3: Veraenderte Mobilitaetsmuster / Kundenwuensche (Moderation: Krummheuer,F): Mobilitaet 2.0: ist die Bahn geruestet? (Lanzendorf,M); Neue Mobilitaetsangebote der DB AG (Schaper,C); Neue Fahrgastrechte-Verordnung (Vogt,A). Die abschliessende Podiumsdiskussion „Fernverkehr aus Anbietersicht“ (Moderation: Belz,S) mit Vertretern konkurrierender Verkehrstraeger thematisiert die Perspektiven des Schienenpersonenfernverkehrs.

  • Availability:
  • Corporate Authors:

    Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft e.V.

    Weißenburger Straße 16
    Berlin,   Germany  13595
  • Publication Date: 2018

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01698740
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 978-3-942488-34-1
  • Files: ITRD
  • Created Date: Feb 12 2019 5:15AM