Neue Entwicklungsmethoden zur Kalibrierung von Ottomotor-Partikelfiltern

Die Einfuehrung strenger Partikelanzahlgrenzwerte (Particulate Number, PN) in Europa und China wird von der Messung der Realemissionen (Real Driving Emissions, RDE) im Betrieb auf oeffentlichen Strassen bei beliebigen Rahmenbedingungen begleitet. Um heutige und zukuenftige RDE-Gesetzgebungen zu erfuellen, gibt es einen klaren Trend aller Automobilhersteller zum Einsatz von Ottopartikelfiltern (OPF) zur PN-Reduktion. Dies fuehrt zu neuen Herausforderungen fuer die Kalibrierung. Die vorgestellten Verfahren umfassen simulationsgestuetzte Tests der Emissionen im Realbetrieb, OPF-Entwicklungstrends sowie Kalibrierumfaenge auch fuer besonders niedrige Temperaturen, den Einsatz von spezifischen, kritischen Kraftstoffen sowie eine beschleunigte Aschebeladung von Partikelfiltern.

  • Availability:
  • Authors:
    • Goergen, M
    • Lehn, H
    • Sterlepper, S
    • Classen, J
  • Publication Date: 2018-5

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 68-74
  • Serial:
    • Motortechnische Zeitschrift
    • Volume: 79
    • Issue Number: 5
    • Publisher: Springer Verlag / Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
    • ISSN: 0024-8525

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01693038
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Feb 7 2019 7:31AM